Die Krokusse in Mölten

Ausgangspunkt ist der gebührenpflichtige Parkplatz in Schermoos bei Mölten, Richtung Jenesien. Gleich nach dem Parkplatz biegen wir links ab und folgen dem Wanderweg mit der Beschilderung Richtung „Möltner Kaser“. Der Weg verläuft in einer leichten Steigung zuerst durch den Wald und nach etwa 45 Min. erreicht man ein Wetterkreuz. Dort wird man schon mit einem mega Panorama der Südtiroler Dolomiten belohnt. Wir erblicken endlich auch die ersten Krokusse. Man folgt immer weiter der Markierung zum „Möltner Joch“ und wandert gemütlich vorbei an den weiß-violetten Teppichen voller wilder Krokusse und gelangt zum Möltner Joch (1733m). Nach ca. 1,5 erreicht man die Alm „Möltner Kaser“.


Wer noch nicht genug hat, der kann weiter zu den „Stoanernen Mandlan“ wandern, indem man der Markierung 28 folgt. Auf einem leicht ansteigenden Wald und Forstweg erreicht man in ca. 50 Min. die „Stoanernen Mandlan“. Einer Legende nach soll einst eine erzürnte Hexe, die dort auf dem Berg ihr Unwesen trieb, Bauern zu Steinmenschen erstarren haben lassen. Diese hatten nämlich ein großes Kreuz aufgestellt, um sie zu vertreiben. Das Heer der Steinstatuen zählt heute über 100 Felsgestalten und jedes Jahr werden es mehr.

Zurück zur Alm stärken wir uns noch mit einer guten Gerstensuppe und schlagen dann den Weg Nr. 28 Richtung Jenesinger Jöchl ein. Kurz vor der Alm biegen wir rechts ab und folgen der Markierung 5. Auf einem Forstweg gelangen wir wieder zurück Richtung Salten, wo man auch von weiten das kleine Kirchlein St. Jakob sieht. Wir machen noch einen kurzen Abstecher zum Fahrer Weiher und kommen nach guten 4 Stunden, fast 17 km und 600 Höhenmeter wieder am Parkplatz an.


Tourendaten

 

Start/Endegebührenpflichtige Parkplatz in Schermoos bei Mölten, Richtung Jenesien

Gehzeit: 4 Stunden

Höhenmeter: 600m

Kilometer: 17km

Wasser: keines

Schwierigkeit 2/5

Hundetauglichkeit 5/5

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

© Julia Schwärzer 

Kiener Dorfweg 18

39030 Kiens 

Italien 

 

Telefon 0039/3498958829

Mail: suedtiromithund@gmail.com